Nikotin und Spermien, was ist mit E-Zigaretten?

Nikotin und Spermien, was ist mit E-Zigaretten?

Nikotin und Spermien, was ist mit E-Zigaretten? 150 150 Praxis für Fertilität - Kinderwunsch- und EndometrioseZentrum Berlin

Seit langem ist bekannt, dass Tabakgenuss der Spermienproduktion schadet.

Ob dies aber auch der Fall ist beim (fraglich) gesünderen E-Zigarettenrauchen, wird in einer kleineren dänischen Studie untersucht. Leider wurden neben Testosteronspiegeln nur Spermienkonzentration und Gesamtzahl untersucht.

2000 Probanden wurden in Untergruppen eingeteilt:
Nichtraucher, Raucher üblicher Zigaretten, E-Zigarettenraucher, Schnupftabak-Konsumenten und Marihuana-Raucher.

 

Untergruppe Rauchverhalten Spermien-Konzentration Spermien-Menge
Nichtraucher 44 Mio/ml 139 Mio
Zigarettenraucher regelmäßiger Raucher 33 Mio/ml 103 Mio
Zigarettenraucher Gelegenheitsraucher 43 Mio/ml 136 Mio
E-Zigarettenraucher regelmäßiger Raucher 33 Mio/ml 91 Mio
E-Zigarettenraucher Gelegenheitsraucher 39 Mio/ml 128 Mio
Schnupftabak-Konsument regelmäßiger Konsum ähnliche Werte wie bei Rauchern
Schnupftabak-Konsument gelegentlicher Konsum ähnliche Werte wie bei Rauchern
Marihuana-Raucher ähnliche Werte wie bei Schnupftabak-Konsumenten

Der Informationsgewinn dieser Studie ist etwas limitiert, da die Probandenzahl relativ gering war (besonders der E-Zigarettenraucher) und die untersuchten Spermienparameter für eine umfassende Beurteilung der Spermien unzureichend sind. Es fehlten Angaben zur Motilität (Beweglichkeit), Morphologie (Körperform) und Faktoren wie dem sog. Spermienfragmentationsindex (Anteil der Spermien mit DNA Molekülbrüchen).

Obwohl die E-Zigarette als „gesündere“ Form des Rauchens angesehen wird, sollten insbesondere Männer mit Kinderwunsch auf das Rauchen und Dampfen verzichten.

Dr. Peet, Sept.2020